Startseite Über uns  Qualitäts­management

Qualitäts- und Risikomanagement

Entsprechend dem Beschluss des gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) vom 23. Januar 2014 sind in der Ev. Krankenhaus Ginsterhof GmbH das Qualitäts- und das Risikomanagement eng miteinander verbunden (gemeinsame Stabsstelle für beide Bereiche).

Qualitätsmanagement​

Die Ev. Krankenhaus Ginsterhof GmbH verfügt über ein alle Bereiche durchdringendes Qualitätsmanagementsystem, in dessen Rahmen die Abläufe in der Patientenversorgung, im Leistungs- und Finanzcontrolling, im Rechnungswesen, in der Personalentwicklung und in allen übrigen Bereichen geregelt sind und regelmäßig überprüft werden. Dabei orientieren wir uns an den Rückmeldungen unserer Patientinnen und Patienten sowie ihrer Angehörigen, der Mitarbeitenden und an den Zielen der Leitung. Zur Sicherstellung der Patientenversorgung und der Zusammenarbeit der multiprofessionellen Teams im Arbeitsalltag werden in regelmäßigen Prozessaudits die Abläufe hinterfragt, verbessert und in einem Dokumentenmanagementsystem (Plone) gespeichert, welches allen Mitarbeitenden jederzeit zur Verfügung steht.

QM heißt also für uns:

  • Zuständigkeiten definieren, festlegen, damit jeder weiß, wer Ansprechperson ist
  • Unternehmensprozesse beschreiben und somit für die Mitarbeitenden transparent machen
  • Prozesse optimieren, um den Ablauf für Patientinnen und Patienten sowie für Mitarbeitende nachhaltig zu verbessern
  • Mitarbeitenden- und Patientenrückmeldungen durch QM-Instrumente aufnehmen und sinnvoll einsetzen
  • Ziele definieren und allen Mitarbeitenden so den Weg des Unternehmens zeigen
  • Kommunikation der Mitarbeitenden zur Leitung und von der Leitung zu jedem einzelnen Mitarbeitenden
  • Gesetzliche Anforderungen erfüllen

Der Erfolg unserer Arbeit zeigt sich in den erfolgreichen Zertifizierungen: Im November 2020 erfolgte die Rezertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015.

Den gesetzlichen Qualitätsbericht 2019 können Sie hier downloaden.

Risikomanagement

Zusätzlich zu den als Routine etablierten Abläufen, die der Risikoverminderung dienen (Monatsberichte incl. einer Gewinn- und Verlustrechnung, Controlling des Finanz- und Rechnungswesens, Begehungen im Hinblick auf Arbeitssicherheit, Brandschutz, Datenschutz, Hygiene usw.) werden jährlich systematisch und strukturiert die relevanten Einzelrisiken in den verschiedenen Bereichen und Abteilungen des Krankenhauses Ginsterhof durch Abfrage bei den Leitungskräften erhoben. Der sich anschließenden Risikobewertung folgt eine Risikosteuerung durch geeignete Maßnahmen und anschließend die Risikokontrolle und -überwachung. Dabei orientiert sich das Risikokonzept im Krankenhaus Ginsterhof – wie ebenfalls im GBA-Beschluss festgehalten – am PDCA-Zyklus.

Sie haben Fragen?

Gerne sind wir Ihnen behilflich und stehen selbstverständlich für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Birgit Rinka

Ltg. Qualitäts- und Risikomanagement

04108 598-270